Das Geheimnis der Märchen – Lebensweisheiten und Lebenserfahrung

Das Geheimnis der Märchen – Lebensweisheiten und Lebenserfahrung

Schöner – besser – größer – reicher?

Du kennst sicher die Märchen der Gebrüder Grimm. Erinnerst du dich? Als Kind habe ich die Geschichten der Grimm-Brüder sehr geliebt und hab sie regelrecht verschlungen.

Gerade in den letzten Monaten kam mir aus dieser Bücherreihe ein Märchen in den Sinn: „Der Fischer und seine Frau“. Ich erinnere mich, dass ich diese Geschichte nicht sonderlich gemocht habe. Damals als ich neun oder zehn Jahre alt war. Die Erzählung hatte etwas Grusliges – das tobende, gewaltige Meer, welches immer dunkler und dunkler wurde, mir sehr kraftvoll und mächtig erschien.

In dieser Geschichte kam keine schöne Prinzessin vor. Keine Prinzessin, die von einem stattlichen Prinzen erlöst wurde. Keine Prinzessin, die gemeinsam mit einem Prinzen glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende in einem wunderschönen Schloss wohnte. In diesem Märchen war alles anders.

Die Geschichte

Wir lesen von einem armen Fischer. Dieser Fischer ging tagtäglich ans Meer, um seine Netze auszulegen. Mit dem Fischfang bestritt er den Lebensunterhalt für sich und seine Frau. Sie waren arm und lebten in einem kleinen, schon etwas zerfallenen Häuschen.

So geschah es, dass dieser Mann eines Tages einen prächtigen Fisch in seinem Netz hatte. Dieser edle und stolze Fisch bat den alten Mann, ihn frei zu lassen. Als Dank könne er sich etwas wünschen. Der Fischer hatte ein großes Herz. Er war bescheiden und ging – ohne sich etwas gewünscht zu haben – zu seiner Frau nach Hause.

Daheim erzählte der Fischer von dieser wundersamen Begegnung. Die Frau wurde sogleich wütend. Sie schallt ihren Mann als dummen Tölpel und schickte ihn sofort zurück ans Meer. Er sollte um ein schönes und besseres Haus bitten. Der Mann wollte keinen Streit. Er ging zum Meer. Er rief den Fisch. Er bat ihn um ein schönes, kleines Häuschen für seine Frau. Dieser Wunsch ging in Erfüllung.

Doch es dauerte nicht lange und die Frau des Fischers wollte mehr und mehr. So bekam sie nach dem hübschen Haus ein Schloss. Dann wollte sie einen Palast. Sie wurde Königin und letztendlich wünschte sie sich, Kaiserin oder gar Gott zu werden.

Der brave Mann ging wieder und wieder zum Meer. Ihm war sehr unwohl dabei. Er hatte auch bemerkt, dass die Kraft des wunderbaren Fisches mehr und mehr nachließ. Das Meer war fast schwarz. Es brodelte und tobte. Trotzdem rief er sehr beschämt nach dem Fisch. Er äußerte den neusten Wunsch seiner Frau.
Der Mann wusste, dass er sehr viel von dem Fisch verlangte. Es war ihm unangenehm. Er war traurig, doch er tat, was seine Frau ihm befahl.

Der Fischer kam nach Hause – seine Frau saß wieder in der alten Hütte.

Wenn du gern die ganze Geschichte lesen möchtest – hier findest du eine Variante

Nachdenklich

Die Bedeutung des Märchens war mir damals keinesfalls klar.

Doch das Thema dieser Erzählung ist so brisant. Diese Geschichte erinnert an das Machtstreben der Menschen in unserer Gesellschaft: Mehr haben wollen, besser aussehen. Reicher, höher, schneller. Alles muss größer und schöner sein. Mehr arbeiten, mehr verdienen, mehr Anerkennung. Sogar mehr Schulden werden gemacht – was zählt sind Besitz und Äußerlichkeiten.

Die Werbung zeigt es tagtäglich vor. Dieses Haushaltsmittel musst du unbedingt kaufen. Es reinigt viel, viel besser. Wir sehen schöne Menschen, leckeres Essen. Hören von super Kosmetik, die uns besser, schöner und jünger aussehen lässt. Vieles wird versprochen – und wir meinen, es unbedingt ausprobieren und haben zu müssen.

Klingt das vertraut?

Ja, du meinst, das muss so sein. Weil – du willst dazugehören. Du suchst Anerkennung im Außen und bist schon zufrieden, wenn diese Anerkennung auch nur von deinem Ego kommt. So machst du dir ständig etwas vor. Letztendlich bist du gefangen in realitätsfernen und einengenden Strukturen. Du wirst gelebt. Und das Schlimme: Du bemerkst es teilweise gar nicht. Um zu bestehen und um dazuzugehören wird die Messlatte sehr hoch gesetzt – hoch, höher, noch etwas höher – und das, ohne Aussicht auf ein Ende.

An dieser Stelle lass ich dich mit deinen Gedanken allein.

Und wenn du magst, freue ich mich über einen Kommentar von dir. Schreibe mir deine Gedanken und Ideen dazu.

Bist du neugierig?

Dann lies übermorgen weiter und sei gespannt!

Sei wundervoll! Lebe wundervoll!

Bildnachweis-Quellenangabe/Urheberrechtsverweis:
©Angela Waye – #249271702 | Shutterstock

Attraktiv - energiereich - glücklich!

Wie geht das?

Hier ist die Lösung – der erste Schritt! So startest Du entspannt in den Tag …

Hole Dir meinen kostenfreien Ratgeber:
“Das 9-Punkte-Programm für Dein Wohlfühl-Aussehen”

Trage Deine E-Mail Adresse ein, klicke auf „JA, ICH WILL DAS 9-PUNKTE-PROGRAMM“ und innerhalb weniger Sekunden ist der Ratgeber bei Dir! Du wirst damit auch Teil meiner Premium-E-Mail-Liste. Kein Spam. Nur Mehrwert.

Was denkst du darüber?

Das Geheimnis von attraktiv-magnetisch-glücklich

Finde es heraus!

Abonniere meine Tipps und ich zeige Dir den Weg zu mehr SEIN!
Trage einfach Deine E-Mail-Adresse ein – die Angabe Deines Namens ist freiwillig und dient ausschließlich dazu, Dich im Newsletter persönlich ansprechen zu können:






Damit wirst du Teil meiner Premium-E-Mail-Liste. Kein Spam. Nur Mehrwert.