Mit Leichtigkeit wachsen – Begegnung mit Marion

Mit Leichtigkeit wachsen – Begegnung mit Marion

Das Leben und seine Herausforderungen – von Leichtigkeit keine Spur …

Kennst Du diese Feststellung von anderen Menschen, die dir einfach mal so ins Gesicht sagen: „Na, du kannst gut reden, dir geht es doch gut – dir wurde ja bereits alles in die Wiege gelegt und …“

Genau das hat auch meine heutige Gesprächspartnerin erfahren und sie schüttelt darüber nur den Kopf, denn das Leben hat sie vor viele Herausforderungen gestellt – keine Spur von Leichtigkeit in ihrer Vergangenheit. Im Gegenteil. Und diese zu meistern, war mit Sicherheit nicht immer einfach.

Wie sie ihren Weg gefunden und gegangen ist, erfährst du in den folgenden Aufzeichnungen, vor allem wie Marion zu ihrem Lebensmotto “Mit Leichtigkeit wachsen” gekommen ist. Sei sehr gespannt und ich bin mir sicher, dass du für dich selbst sehr viel mitnehmen kannst, ja und vor allem von ihren Gedanken profitieren wirst.

Das Treffen mit einer starken wundervollen Frau

Es ist ein freundlicher Morgen und ich mache mich auf den Weg nach München – zu Marion Dollinger.

Kennengelernt haben wir uns über ein MindFlow-Seminar. Doch dazu später einmal mehr. Jetzt bin ich selbst ganz gespannt auf Marion – verabredet haben wir uns in ihrer Kosmetik-Produktionsstätte, Fürstenrieder Straße.

Ich klingle.

Mit einem netten Lächeln öffnet Marion mir die Tür und ihre erste Frage an mich ist: „Was darf ich dir anbieten, einen Kaffee oder Tee?“

Ich entscheide mich kurz für Tee, meine dann aber, dass ein Kaffee sicher auch recht gut wäre. Der Grund für meinen Sinneswandel: Marion verspricht mir einen ganz besonderen, guten Kaffee mit der Bemerkung: „So hast du ihn sicher noch nie getrunken…“
Ja, und ich stelle im Nachhinein fest, dass es eine gute Wahl war, denn so zubereitet habe ich noch nie einen Kaffee serviert bekommen – mit einem Teelöffel Kokosöl, leicht aufgeschäumt. Hmmm, sehr lecker!

Marion fügt hinzu, dass sie ihren Kaffee schon immer so trinkt und hebt die vielseitige Wirkung des Kokosöls hervor: Es macht den Kaffee einfach bekömmlicher, senkt den Appetit, verbessert das Hautbild. Kokosöl stärkt zudem das Immunsystem und hat eine entzündungshemmende Wirkung.

Das begeistert mich total.

Ich gestehe ein, dass ich mir insgeheim dachte, dass Marion eher ein Tee-Freak sei ;-).

Mit unserem genüsslichen Kaffee setzen wir uns ans Fenster mit Blick auf viel Grün und bekommen dadurch von der doch häufig befahrenen Straße kaum etwas mit.

Wir genießen den Augenblick, die warme Tasse in unseren Händen.

Da sitzen wir uns nun gegenüber – Marion, Anfang 50.

Sie ist ausgebildete Ernährungsberaterin, Kosmetikerin und Kosmetikproduzentin, Coach und eine der ersten Mindflow-Experts.

Ihr Lebensweg verlief keineswegs gradlinig, obwohl man dies auf den ersten Blick durchaus meinen könnte.

Mit Leichtigkeit wachsen - wundervolle Frauen

Ein holpriger Lebensstart

Bereits in sehr frühen Kindheitsjahren formte sich Marions Weg. Dies weiß sie jetzt rückblickend. Mit vier Jahren erkrankte sie schwer an einer Salmonellen-Vergiftung, die ihr fast das Leben gekostet hätte. Sehr viele gesundheitliche Rückschläge mit daraus bedingten Krankenhausaufenthalten förderten in ihr den Entschluss, dass sie selbst etwas ändern und einen anderen Weg einschlagen muss.

Sie erzählt, dass sie als Kind weder Eis noch Grießpudding und andere Süßspeisen mochte. Lieber waren ihr Gemüse- oder Hühnersuppen, auch Fleisch mochte sie eher. Schmunzelnd meint Marion, dass ihre Oma ihr oft eine kräftige Rindfleischsuppe kochte, damit sie wieder gesund wird und zu Kräften kommt.

A: Oh ja, ich hatte auch so eine liebe Oma, zwar nur in der Ferienzeit – aber immer hin 😉

Marions Entwicklungs-Weg – die ersten praktischen Versuche

Diese frühe Abneigung bei Marion gegen alle möglichen Süßspeisen war schon ungewöhnlich, jedoch war es wahrscheinlich eine automatische Schutzreaktion ihres Körpers bedingt durch die Salmonellenvergiftung.

Und so probierte sie sich aus. Bereits mit 14 entdeckte sie den Brottrunk, ein aus Wasser und Vollkornbrot hergestelltes und gesundheitsförderndes Gär-Getränk. Sie lacht und sagt, dass sie diesen sogar ihren Eltern verordnet hat.

Eine neue Herausforderung

Durch einen unglücklichen Fahrradunfall, bei dem die Fahrradkette ihre Achillessehne durchtrennte, wurde sie noch mehr zur Kämpferin. Die Ärzte meinten, dass sie das Bein wahrscheinlich nie wieder richtig benutzen könne. Sie gaben der Heilung eine Chance von höchstens 10 %.

Heute meint sie dazu zwinkernd: „Nur gut, dass ich das damals nicht gehört habe.“

Ihr Ehrgeiz war groß und nach einem halben Jahr stand sie schon wieder auf den Skiern – also, auf ihren beiden Beinen – zwar nicht perfekt und mit Schmerzen, aber immerhin.

Sie suchte nach Heilern, lernte Energiearbeit kennen und begab sich in vielseitige Behandlungen. Vieles tat ihrem Bein gut und war hilfreich. Heute meint sie nachdenklich, dass sie einen großen Sprung gemacht hat – als Kind war sie eher immer schwächlich und jetzt geht sie bei allen Temperaturen ins kalte Wasser. Lachend fügt sie hinzu, dass ihr das richtig gut tut und sie sich gesund, fit und richtig wohl fühlt.

Was meinst Du, wie kam es zu dieser Wandlung?

Vieles in unserem Leben hat mit der eigenen Einstellung zu tun und eines wirkt dabei besonders unterstützend: Unseren Selbstheilungskräften mehr Beachtung schenken.

Es hängt mit unserem Inneren zusammen – dem Gesetz: Wie innen so außen.

Ja, alles kommt aus unserem Inneren heraus. Das haben mir meine Eltern mit auf den Weg gegeben, also das altbekannte Motto: Schönheit kommt von Innen und alles ist eine Einheit. Du kannst dir noch so wertvolle Cremes aufs Gesicht geben, es wird nichts helfen wenn deine Einstellung zu allen Dingen im tiefsten Keller ist und du vielleicht griesgrämig durch die Gegend läufst.

Durch meine MindFlow-Ausbildung habe ich mehr und mehr gelernt, Dinge anzunehmen, sie einfach geschehen zu lassen und nicht mehr dagegen anzukämpfen. Du musst wissen, ich war lange eine 100 %-ige Kämpferin.

Doch was hilft es, wenn du gegen deine Falten ankämpfst oder gar gegen dein eigenes Leben? Dann hast du keine Freude – du verpasst das Leben.

Wenn du Falten hast und diese aus einer Fröhlichkeit herauskommen, dann ist das schön, und wenn du glücklich bist mit deinem Leben, dann sind die Falten doch total egal, sie gehören zu dir. Das ist es, was dich ausmacht – dann stimmt auch das Gesamtbild.

Ja, und genau das ist es, wofür wir hier in unserem Institut stehen – die Einheit dieser drei Ebenen; der seelischen – der geistigen – der körperlichen. Jede einzelne dieser Ebenen und deren Zusammenhang haben bei uns einen hohen Stellenwert.

Zu diesem Ansatz stehe ich und dies hat für mich höchste Priorität in meiner Arbeit - anfangs als Dozentin für chinesische Ernährungslehre an einer Heilpraktikerschule, später dann hier in unserem Kosmetikinstitut und ebenso bei meiner Arbeit mit meinen Coaching-Klienten

KosmoVita-Produkte

A: Das spüre ich – diese Einheit von Körper, Geist & Seele liegt in den Räumen des Instituts, ich empfinde ganz viel Harmonie und diese Philosophie spiegelt sich auf den Produktetiketten wider.  

 
Was möchtest du anderen Menschen mitgeben?

Es sind zwei wichtige Punkte.

Zum einen: Mehr Reden! Gerade in partnerschaftlichen Beziehungen wird viel zu wenig geredet, weder über die eigenen Wünsche und Anliegen noch über das, was einem vielleicht momentan nicht so passt. Es sind gerade Frauen, die sich viel zu oft immer wieder unterordnen. Diese Erfahrung habe ich vielfach in meiner Praxis gemacht.

Zum anderen: Auf sich selbst schauen – und zwar in Bezug auf die eigenen Bedürfnisse. Das setzt natürlich voraus, diese zu erkennen. Und ich gebe zu, da möchte ich auch noch an mir arbeiten. Es ist so wichtig, nicht nur für andere da zu sein, sondern wirklich darauf zu achten: Mach ich das jetzt wegen mir, weil ich das so will oder mache ich es, um jemandem einen Gefallen zu tun, es selbst jedoch im Prinzip gar nicht wollte?

Besonders jetzt in meiner Arbeit mit den Coaching-Klienten merke ich immer mehr, was mir gut tut und was nicht. Sich dessen bewusst zu werden, es zu spüren, macht einfach freier, weil ich mich damit gleichfalls nicht mehr in eine Abhängigkeit begebe und verstehe, die Dinge nicht persönlich zu nehmen.

Was bedeutet attraktiv sein für Dich?

Eigenverantwortung zu übernehmen und diese auch zu leben, für sich, für die eigene Gesundheit – für den Körper wie auch für die Seele und den Geist, entsprechend meiner Philosophie.

Viele geben die Verantwortung ab, weil sie meinen, der Arzt oder der Heilpraktiker wird das schon machen. Auch da habe ich festgestellt, dass die meisten Menschen das Handtuch werfen, wenn es darum geht, selbst aktiv zu werden. In meiner Ernährungsberatung ist es so oft vorgekommen, dass sich gerade an diesem Punkt der Umstellung die ersten Hürden auftaten oder gar eine Art Blockade.

Oft wollen Menschen nur reine Empfänger sein. Empfänger von Ratschlägen und fertigen Rezepten, am besten von einem „Weißkittel“, der sagt, wo es lang geht und was zu machen ist. Es gibt nicht dieses eine Allround-Rezept, denn wir alle sind von unseren Anlagen her äußerst unterschiedlich – was dem einen gut tut, kann dem anderen in irgendeiner Weise vielleicht schaden. Sein eigenes Körpergefühl für sich wiederzuentdecken ist dabei ein äußerst wichtiger Punkt. Ich glaube, das haben wir alle in unserem sehr geschäftigen Alltag verlernt.

Attraktiv sein bedeutet für mich, sich nach Außen zum Beispiel nicht mehr über andere zu definieren – wie über den Mann oder die Kinder. Vielen geht es letztendlich nicht gut, wenn die Kinder plötzlich aus dem Haus sind und sie sich dann – meist sind es die Frauen – mit einer großen Leere konfrontiert sehen.

Die Energie in uns

Die meisten von uns haben einen Energiemangel. Wenn der Körper das merkt, sendet er ein Signal aus, in der Art: „Ich möchte gern etwas Süßes“ – etwas Süßes allerdings im Sinne von energiereich. So lassen sich die meisten zu Schokolade und ähnlichem verleiten.

Wie kommt es zu einem Energiemangel?

Nehmen wir folgendes Beispiel: Abnehm-Wunsch.

Die meisten meinen, dass sie das erreichen, indem sie weniger essen und sich dabei voll und ganz auf Rohkost und Salat konzentrieren. Das Abnehmen gelingt vielen vielleicht noch am Anfang, doch mit der Zeit sind sie energielos. Der Körper verliert mehr und mehr an Kraft. Somit schafft er es nicht mehr, die schlechte Feuchtigkeit aus dem Körper zu transportieren, mit dem fatalen Ergebnis, dass sich alles im Inneren festsetzt und anlagert, sich Schlacken und Fettpölsterchen bilden. Damit sind schlechte Durchblutung, fahle Haut, Cellulite und weitere Unannehmlichkeiten vorprogrammiert.

Das ist der Beginn eines erschreckenden Kreislaufes. Nach einer kurzen Abnehmphase legt man wieder an Gewicht zu, weil ja alles Schlechte „steckenbleibt“. Man wird wieder kräftiger, es baut sich Frustration auf, ein erneuter Versuch mit „weniger essen“ wird gestartet, doch genau da sinkt die Energie noch tiefer in den Keller – die Frustration wird größer und größer – das Selbstwertgefühl schwindet weiter. Gedanken kommen auf: Wie sehe ich denn aus? Alles wabbelt. Das hat ja alles überhaupt keinen Sinn mehr …

Dieser Kreislauf muss durchbrochen werden! Mit Energiearbeit, eine auf die jeweilige Person zugeschnittene Ernährung, mit Bewegung an der frischen Luft etc.

Ich rate auch nicht dazu, einem Trend folgen, nur weil es so gerade in allen Frauenzeitschriften beschrieben wird. Es gilt seinem Inneren zu folgen und nicht mit der „Mode“ zu gehen, nur weil das gerade „in“ ist, zum Beispiel Vegetarierer zu werden oder dass vegane Ernährung die Lösung aller Probleme sei. Nein. Jeder ist individuell veranlagt. Es gilt die eigenen Möglichkeiten für sich zu entdecken. Das geschieht durch bewusstes Wahrnehmen und Aufmerksamkeit.

Männer sind da therapieresistenter, sie machen den ganzen Wahnsinn erst gar nicht mit. Ihnen steht schon von Haus aus, also von ihrer Grundkonstellation, viel mehr Energie zur Verfügung. Das haben Frauen leider nicht, sie sind von ihrer Struktur eher ganz anders. Trotzdem können auch die Männer viel für ihren Körper oder ihre Gesundheit tun.

EVO-Aminosäuren
Von der chinesischen Ernährungslehre

Ausgehend von der chinesischen Ernährungslehre, kam ich zu der Erkenntnis, dass der Körper mehr Eiweiß benötigt und kam somit zur ketogenen Ernährung. In diesem Prozess habe ich gelernt, dass Energieaufbau am einfachsten über Aminosäuren funktioniert. Die acht essentiellen Aminosäuren, die Tom Mögele extra konzipiert hat – die EVOs, bilden die Bausteine des Körpers. Durch das von uns verfasste Aminosäuren-Reset-Programm, wir nennen es das EVO-Reset-Programm, kommt der Körper wieder ins Gleichgewicht, die Organe werden regeneriert, vor allem die Bauchspeicheldrüse. Der Körper wird fitter, die schlechte Feuchtigkeit wird ausgeschieden, die ganzen körperlichen Prozesse und Funktionen werden stabilisiert, das Immunsystem wird gestärkt. Der Körper bekommt dadurch wieder Lebenskraft und wir sprühen vor Vitalität.

Was sollte in Deinen Augen mehr Beachtung finden? Was – in unserer Gesellschaft – ist in den letzten Jahren abhanden gekommen?

Die Weiblichkeit.

Ich finde, dass der ganze Kampf um Emanzipation wie zum Beispiel „Die Frau muss ihren Mann stehen, eine Frau muss ebenso stark sein wie ein Mann“ nicht so das Wahre ist.

Ich stehe schon für eine Gleichberechtigung der Geschlechter. Doch ich finde, dass die Frau als solche sehr viel an Weiblichkeit, an Charme, an Sanftheit, an Diplomatie und Großzügigkeit verloren hat. Ich finde es einfach schön, wenn ein Mann zum Beispiel einer Frau die Tür aufhält oder ihr mit anderen Gesten Wertschätzung zeigt.
Die Frau hat so viele Qualitäten, die gilt es zu motivieren und zu stärken.

Nehmen wir als Beispiel eine weitere Aussage: „Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine starke Frau“. Da muss die Frau das nicht betonen und sagen: „Hallo, hier bin ich! Ich bin das!“, denn das zeugt von wenig Selbstwertgefühl. Eine selbstbewusste Frau hat das nicht nötig – das spürt man in ihrer Nähe. Sie strahlt einfach Souveränität aus. Und dieses Strahlen haben viele Frauen mit zunehmendem Alter verloren. Oder verlernt? Einfach abtrainiert? Leider …

Deshalb fände ich es sehr bereichernd, wenn es lockere Treffpunkte gäbe, um sich ungezwungen austauschen zu können. Jetzt nicht, um sich zu bekriegen oder in Konkurrenz zu treten, sondern einfach für eine Win-Win-Situation, wo Neid, Gier und Eifersucht keinen Platz haben. Als reine Begegnungsstätte für Kommunikation und Erlebnisaustausch. Auch um evtl. in Krisensituationen für sich einen Halt und Motivation zu finden.

Ein Tipp von Dir – was gibst Du uns mit? 

Das Alter spielt eine unbedeutende Rolle. Es kommt darauf an, wie man sich gibt und es ist wichtig immer wieder auf sich selbst zu achten. Ich habe es erlebt, dass auch junge Frauen älter wirken, weil sie in eingefahrenen Schienen oder einengenden Ketten leben. Es ist auch nicht gut, das Alter oder die eben gerade bestehende Lebenssituation zum Anlass zu nehmen, um sich nicht mehr attraktiv zu fühlen und damit in eine Identitätskrise zu rutschen.

Aktiv zu bleiben, sich neuen Aufgaben zu widmen; das bringt Lebenskraft und Lebensfreude. Sein Leben immer wieder auf neue Lebenssituationen auszurichten ist in meinen Augen eine Königsdisziplin, der sich kaum jemand verschließen kann.

Und dazu gehört auch sich selbst zu beobachten. Wie gehe ich? Aufrecht oder eher eingesunken? Ja, das merke ich zum Beispiel bei vielen älteren Menschen. Diese werden oft verhärmt, fallen in sich zusammen. Wenn sie darauf achten und lernen würden, aufrecht zu gehen und zu sitzen, kann die Lebensenergie viel besser durch den Körper fließen.

Mit Kleinigkeiten zu beginnen, zum Beispiel als erstes auf die Haltung zu achten, fände ich wichtig. Dazu kann ich einen besonderen Tipp geben: die Asanas zu praktizieren. Sie sind eine tolle Möglichkeit zu mehr Körperbewusstsein und -gefühl zu kommen.

Asanas Tom Mögele
Was sind Deine Pläne für die kommenden Wochen?

Nach dieser sehr turbulenten und außergewöhnlich unruhigen Zeit, die wir in den letzten Monaten erlebten, freue ich mich total, dass ich nun endlich wieder meine „MindFlow“-Kurse geben kann. MindFlow bedeutet für mich ein sehr einfaches und praktikables Lebensprinzip. Und wer gern einmal „reinschnuppern“ möchte, kann sich hier informieren, weiterlesen oder …

Meine Arbeit macht mir sehr viel Spaß – es ist die Liebe zu meinen Schönheitsmachern

Meine Produkte aus eigener Herstellung haben eine ganz spezielle Wirkung. Alles wird bei mir per Hand zubereitet. Die Sonnencreme zum Beispiel enthält einen natürlichen Lichtschutzfaktor, der die ATP Bildung zulässt und dadurch die Mitochondrien anregt. Mitochondrien sind die Kraftwerke unserer Zellen. Auch das Vitamin D kann wieder gebildet werden, was wichtig für die Freude des Lebens ist – also, sprich gegen Depressionen wirkt.

Mit Liebe hergestellte Produkte, wer hat diese noch zum Verkauf.

KosmoVita-Sonnenmilch

Und weiter erfreut mich es, wenn ich Menschen bei der Ernährungsumstellung begleiten darf und sehe, wie sie sich verändern. Begleitet wird das Ganze mit einem Vitalcoaching. Hier lernen die Teilnehmer mit einfachen Übungen ihre Energie aufzubauen, ihre Themen selbst anzugehen und um sich selbst in schwierigen Situationen im Leben zu helfen

A: Oh, ich glaube da gibt es noch eine Menge Austauschpotential. Ich danke Dir, liebe Marion, sehr für dieses offene und äußerst bereichernde Gespräch.

Mir hat dieser Austausch wieder einmal viel Freude bereitet und ich hoffe auch für euch, liebe Leser, gab es so einiges an Anregungen, Denkanstößen und Neuem.
Alles Gute für Dich, liebe Marion und für Deine liebevolle Arbeit.
Für ein MEHR – wenn dich das Angebot von Marion interessiert und du mehr darüber wissen möchtest, dann schaue einfach auf Marions Internet-Bühnen:  
www.mariondollinger.de und www.kosmovita.de


Sei wundervoll! Lebe wundervoll!


Bildquelle: Privat

Attraktiv - energiereich - glücklich!

Wie geht das?

Hier ist die Lösung – der erste Schritt! So startest Du entspannt in den Tag …

Hole Dir meinen kostenfreien Ratgeber:
“Das 9-Punkte-Programm für Dein Wohlfühl-Aussehen”

Trage Deine E-Mail Adresse ein, klicke auf „JA, ICH WILL DAS 9-PUNKTE-PROGRAMM“ und innerhalb weniger Sekunden ist der Ratgeber bei Dir! Du wirst damit auch Teil meiner Premium-E-Mail-Liste. Kein Spam. Nur Mehrwert.

Was denkst du darüber?

Das Geheimnis von attraktiv-magnetisch-glücklich

Finde es heraus!

Abonniere meine Tipps und ich zeige Dir den Weg zu mehr SEIN!
Trage einfach Deine E-Mail-Adresse ein – die Angabe Deines Namens ist freiwillig und dient ausschließlich dazu, Dich im Newsletter persönlich ansprechen zu können:






Damit wirst du Teil meiner Premium-E-Mail-Liste. Kein Spam. Nur Mehrwert.