Umgang mit Veränderungen im Leben: So können wir es meistern …

Umgang mit Veränderungen im Leben: So können wir es meistern …

5 einfache Punkte geben uns auf den Weg der Veränderung enorme Kräfte …

Ich habe lange überlegt, lange gebraucht für diese Zeilen.

Gedanken schwirrten mir durch den Kopf – soll ich das überhaupt schreiben?

Letzten Endes habe ich es getan, weil ich weiß, dass es gut so ist. Weil ich weiß, dass das Thema Veränderung oft schwierig zu meistern ist und uns sehr zusetzen kann.

Wie soll es gehen, dieses einfache Schütteln, Krone zurecht rücken und aufrecht weitergehen?

Wenn es doch nur so einfach wäre – ist es jedoch meist nicht.

Jeder hat sie erlebt: Höhen und Tiefen.

Und auch mir fiel diesmal der Umgang mit Veränderung nicht leicht.

Seit meinem Umzug bekomme ich diesen Song einfach nicht aus meinem Kopf: „… als ich fortging … sieh dich nicht um …”

ALS ICH FORTGING - SONGTEXT

Als ich fortging war die Straße steil - kehr wieder um.
Nimm an ihrem Kummer teil, mach sie heil.
Als ich fortging war der Asphalt heiß - kehr wieder um.
Red ihr aus um jeden Preis, was sie weiß.

Nichts ist unendlich, so sieh das doch ein.
Ich weiß, du willst unendlich sein - schwach und klein.
Feuer brennt nieder, wenn's keiner mehr nährt.
Kenn ja selber, was dir heut widerfährt.

Als ich fortging warn die Arme leer - kehr wieder um.
Mach's ihr leichter einmal mehr, nicht so schwer.
Als ich fortging kam ein Wind so schwach - warf mich nicht um.
Unter ihrem Tränendach war ich schwach

Nichts ist unendlich, so sieh das doch ein.
Ich weiß, du willst unendlich sein, schwach und klein.
Nichts ist von Dauer, wenn's keiner recht will.
Auch die Trauer wird da sein, schwach und klein.
(Quelle: https://www.songtexte.com)

Neubeginn

Mir blutet das Herz.

„Sieh dich nicht um …
Nichts ist von Dauer …“

Doch ich habe es selbst gewählt.

Veränderung 

Abschied = Veränderung = Neubeginn. Oder steht Veränderung vor Abschied und Neubeginn?
Veränderung kann genauso gut Chaos bedeuten, und meist begleitet es uns auf dem Weg des Neubeginns. Wir werden herausgerissen aus unseren lieb gewonnenen Ordnungen und Gewohntem.

Erneut befinde ich mich in einem solchen Veränderungsprozess, durchlaufe ihn gerade, bin schon im letzten Drittel oder Viertel angekommen – wer weiß das schon?

Dabei sind doch Veränderung und Neubeginn meine Hauptthemen, oder sollte ich vielleicht sagen DAS Hauptthema, denn Veränderung hat ja immer etwas mit Neubeginn zu tun.

Veränderung begleitete mich bisher mein ganzes Leben.
Sie ist weder gut noch schlecht.
Es bestätigt sich wieder und wieder: Es kommt immer darauf an, was wir daraus machen, welche Gefühle uns dabei überkommen, mit welcher Einstellung wir einer Veränderung gegenübertreten. Jeder definiert Veränderung für sich anders und jeder einzelne meistert sie auf seine ganz eigene besondere Art.

Abschied

Ein Flohmarkt steht mir bevor.
Vielleicht ist es ja gerade das, was mich so melancholisch macht.
Ein Abschied von alten, liebgewonnenen Dingen.
Ein Abschied von einem Stück Lebensweg.
Ein Abschied und die Entscheidung: Was gebe ich weg? Was bleibt bei mir?

Es kommen Momente des Zweifelns auf, jedoch auch gleichzeitig das Gefühl, ein Stück Freiheit zu gewinnen.
Wechselbad pur. Ein Wechselbad der Gefühle.

So hatte ich es mir keineswegs vorgestellt.
Ich wollte es einfach und unbeschwert haben.
Doch nein, so ist es nicht immer! Wirklich nicht. Gewiss kann es auch leicht und einfach sein, das ist mir bewusst. Warum aber hält mich mein Ego so gefangen? – Keine Ahnung. Ich weiß doch selbst, welche Macht Gedanken über uns haben können. Und heute frage ich mich: Warum muss ich das erneut spüren?

Du fragst jetzt vielleicht WAS – WAS spüre ich?
Ich fühle mich wie in dem Song: so klein …
Alles lasse ich hinter mir …
Mehr als 20 Jahre meines Lebens …

Ich war voller Freude, Optimismus, Zuversicht und was weiß ich nicht alles!
Und doch begleitet mich schon länger eine gewisse undefinierbare Trauer.
Ich hätte nie gedacht, dass mit unserem Umzug vom Tegernsee nach Sachsen ein Stück von mir selbst stirbt und auch ich mich neu finden muss.

Und ich bin nicht die einzige, die das erlebt: Viele von uns sind durch das Tal geschritten, ob selbst gewählt oder vielleicht auch nicht.

Und immer wieder verfolgt mich der zweifelnde Gedanke: „Kehr wieder um …“

Trauer gehört zur Veränderung

Trauer gehört dazu, das wurde mir bewusst. Doch ich weiß auch, dass sie irgendwann schwach und klein sein wird – nichts ist unendlich.

Steile Straßen gehören zu unserem Leben.
Steile Straßen wird es immer geben.
Sie lassen uns wachsen.
Wir gewinnen an Kraft.

Feuer brennt nieder, wenn’s keiner mehr nährt …
Ja, daran sollte ich vielmehr denken. Nähre deine Gedanken nicht mit dem, was du nicht magst.
Nach der Trauer kommen sonnige Momente.
Denke immer wieder daran: Nichts ist unendlich …

An dieser Stelle fällt mir ein Gespräch mit einer Unternehmerin am Tegernsee ein, in dem sie zu mir sagte: „Wir waren euphorisch, wir waren unternehmungslustig, wir arbeiteten viel und genossen aus vollen Zügen. Wir dachten, es geht immer so weiter, wir waren Überflieger, […] doch nichts ist unendlich und ich habe gelernt, das Leben neu zu begreifen, neu zu sehen.“

Genau deshalb ist Bewusstheit so wichtig für mich geworden. Ich spüre, dass mich Dinge, die ich für meinen Besitz hielt, behindern, einschränken, knebeln, lahm legen.

Alles hat seine Zeit

Es sind eher die Begegnungen, die uns glücklich machen. Gegenstände verlieren mit der Zeit ihren Reiz. Doch nette Begegnungen und die Gespräche mit anderen Leuten, ein geselliges Beieinandersein, schöne Erlebnisse bleiben in uns, leben in uns. Seien es die Songs, mit denen wir aufgewachsen sind oder die vielen schönen Stunden mit Familie oder mit Freunden. Es war auch manchmal der Fall, dass wir uns ganz allein zurückgezogen haben, für uns sein wollten, um ein Buch zu genießen, unseren Träumen nachzuhängen oder unseren Liebeskummer zu begreifen.

Zurück zu den Wurzeln – Ist es das, warum ich mich irgendwie mit der neuen Umgebung verbunden fühle? Ich mag einfach die Kreativität der Sachsen. Ist es vielleicht die Wärme, die Sehnsucht, die sich in den Songs von Karussell, Karat, City, Silly und all den anderen Bands aus den 70er- und 80er-Jahren widerspiegelt und Teil meiner Jugend war?

Jedes kleinste Erlebnis ist ein Teil von uns.

Veränderung macht das Leben spannend

Ich werde meinen Umbruch oder besser meinen Neubeginn genießen lernen. Das macht ja das Leben so spannend, es lässt uns aktiv bleiben.

Ich muss schmunzeln. Früher als Kind waren es Märchen, die mich begeisterten. Später als Jugendliche die wunderschönen Songs. Beide vermitteln Lebensweisheiten, machen glücklich und lassen uns weniger schöne Momente für einen kurzen Augenblick vergessen oder helfen gar darüber hinweg.

Egal also, inwieweit bei dir eine Veränderung oder ein Neubeginn ansteht:
Nimm es an als etwas Schönes, etwas Magisches.
Du weißt ja: Jedem Neubeginn wohnt ein gewisser Zauber inne.
Und lass auch Platz für Trauer – gerade das habe ich in den letzten Monaten gelernt zu begreifen, zu verinnerlichen. Ich wusste nicht, dass sie mich dermaßen überrennt.
Und nochmals: Es kommt immer darauf an, wie wir auf die Dinge reagieren, was wir letztendlich daraus machen. Jeden Tag können wir uns neu entscheiden.

Ich habe entschieden, mich jeden Tag neu in das Leben zu verlieben. Es gelingt mir nicht immer, jedoch immer mehr.
Ich habe entschieden, dem Leben zu vertrauen.

Veränderung - verliebt in das Leben

Und noch eine Sache: Auf dem nicht immer ebenen oder leichten Weg des Neuen helfen sehr oft Rituale. Eines habe ich wieder aufgenommen. Ich hatte es nicht vergessen, doch habe es über mehrere Monate nicht praktiziert. Ich war zu müde, zu kraftlos.
Nun begleiten mich die fünf Asanas wieder jeden Morgen beim Start in den Tag. Die Asanas – das sind Energie- und Körperübungen – habe ich damals bei meiner Ausbildung an der MindFlow Academy kennen gelernt und sie geben Kraft und innere Ausgeglichenheit. Es sind wenige Minuten mit enormen Benefiz. Wenn es dich interessiert, dann schaue hier auf die Website von MinFlow und du wirst darüber einiges mehr erfahren.

Das Leben ist ein Geschenk an uns.
Leben heißt lieben. Leben heißt Entfaltung.
Leben bedeutet Wachstum, Entwicklung und Veränderung.

Zum Abschluss hier zusammengefasst die 5 einfachen und doch so wichtigen wie auch magischen Punkte für den Weg der Veränderung:

1. Annehmen was ist, akzeptiere: Alles hat seine Zeit!

2. Lass Trauer zu. Nimm Abschied von dem, was nicht mehr zu dir passt!
Wertschätze diese Dinge und auch die Personen, von denen du Abschied nimmst!

3. Achte auf deine Gedanken und auf dein Kopfkino – du bist die Herrin/der Herr in deinem Hause! Nichts ist von Dauer, wenn’s keiner mehr will!

4. Sei aktiv, lerne zu genießen und entscheide dich jeden Tag neu für ein wundervolles Leben.

5. Erinnere dich an ein lieb gewonnenes Ritual und praktiziere es wieder.

Alles Liebe!

Wenn du in den Song reinhören willst, ich habe hier für dich zwei Versionen - eine neuere, sehr gefühlvolle Umsetzung von Dirk Michaelis und eine frühere aus der Entstehungszeit.
Besten Dank an Euch - Gisela Steineckert und Dirk Michaelis - für diesen wunderschönen Song.

Sei wundervoll! Lebe wundervoll!

PS: Wenn du Lust hast, teile uns bitte deine Gedanken und Erfahrungen im Umgang mit Veränderung mit - das ist sicher für alle hier eine gute Bereicherung - vielen Dank!

Bildquelle: AdobeStock #296900735 | #119891605

Attraktiv - energiereich - glücklich!

Wie geht das?

Hier ist die Lösung – der erste Schritt! So startest Du entspannt in den Tag …

Hole Dir meinen kostenfreien Ratgeber:
“Das 9-Punkte-Programm für Dein Wohlfühl-Aussehen”

Trage Deine E-Mail Adresse ein, klicke auf „JA, ICH WILL DAS 9-PUNKTE-PROGRAMM“ und innerhalb weniger Sekunden ist der Ratgeber bei Dir! Du wirst damit auch Teil meiner Premium-E-Mail-Liste. Kein Spam. Nur Mehrwert.

Was denkst du darüber?

Das Geheimnis von attraktiv-magnetisch-glücklich

Finde es heraus!

Abonniere meine Tipps und ich zeige Dir den Weg zu mehr SEIN!
Trage einfach Deine E-Mail-Adresse ein – die Angabe Deines Namens ist freiwillig und dient ausschließlich dazu, Dich im Newsletter persönlich ansprechen zu können:






Damit wirst du Teil meiner Premium-E-Mail-Liste. Kein Spam. Nur Mehrwert.